Avon präsentiert den neuen Sporttourer-Reifen Spirit ST

Das Bessere ist des Guten Feind: Natürlich gilt das auch für den Sporttouren-Reifen von Avon, denn der Storm 3D X-M wird jetzt durch den brandneuen Spirit ST abgelöst. Für einen ausgezeichneten Nassgriff, beste Handlingeigenschaften und eine lange Haltbarkeit erhielt der Nachfolger nicht nur ein völlig neu gestaltetes Profil. „Unser Entwicklungsziel bei dem neuen Sporttourer-Reifen war neben ausgezeichnetem Grip auf nassen wie trockenen Fahrbahnen auch, beste Handlingeigenschaften zu erzeugen. Trotz höchster Fahrstabilität wollten wir zudem mit einer sehr guten Laufleistung überzeugen, denn dafür sind die Motrradreifen von Avon ja bestens bekannt“, erklärt Ashley Vowles, verantwortlicher Entwickler für Motorradreifen beim britischen Traditionshersteller Avon. „Wir haben sehr viele Prüfungen auf den unterschiedlichsten Motorradmodellen mit etlichen Testfahrern durchgeführt – mit außergewöhnlich guten Ergebnissen. Daher freuen wir uns, den neuen Spirit ST jetzt vorstellen zu können.“ Mit dem Spirit ST macht Avon aus dem bisherigen Angebot von Sporttourenreifen jetzt Hypersporttourenreifen. Schon äußerlich fällt das im Vergleich zum Vorgänger radikal neue Erscheinungsbild der Profilgestaltung auf. Das gripfreudige Gummi wurde nach den aktuellsten Erkenntnissen formuliert als hochgefüllte Silicamischung, um den Zielkonflikt zwischen exzellenter Haftung und Langlebigkeit effektiv aufzulösen. Dazu werden die Hinterräder nicht nur mit der aktuellsten Mischung versehen, sondern auch mit einer Multi-Compound-Mischung ausgestattet: So sorgt eine härtere Ausführung im mittleren Bereich des Laufstreifens für gute Abriebfestigkeit, während die weicher gehaltenen Flanken für Kurvengrip auf höchstem Niveau sorgen. Teile des Fortschritts sind von außen weder sicht- noch fühlbar, doch sie kommen im Fahrbetrieb zur Geltung. Basierend auf den Vorteilen der beim Storm 3D X-M eingesetzten Konstruktion wurde die Karkasse für den Spirit ST deutlich weiterentwickelt. Als oberste Entwicklungsziele für diesen Aufbau standen beim Team von Forschung und Entwicklung bei Avon in Melksham allerhöchste Ansprüche hinsichtlich Handlingeigenschaften und Fahrstabilität im Fokus. Wie andere Elemente der Reifenentwicklung ist auch die Profilgestaltung beim neuen Avon Spirit ST kein Zufallsprodukt. Kollege Computer half bei der Formgebung unter dem Aspekt mit, unter anderem eine möglichst schnelle und zuverlässige Entwässerung der Bodenaufstandsfläche zu bewerkstelligen. Gleichzeitig unterstützt die Profilgebung ein harmonisch-gleichmäßiges Abriebbild. Die in Anlehnung an Renn-Regenreifen gestalteten Profilrillen wurden bewusst so breit und tief ausgeführt, dass der Spirit ST mehr Wasser verdrängen kann als alle bisherigen Reifen des Herstellers. Dabei achteten die Entwickler außerdem darauf, dass sich der Gummi unter unterschiedlichsten Bedingungen in einem optimalen Temperaturfenster bewegt, um perfekt arbeiten zu können. Zum Einsatz beim neuen Avon Spirit ST kommt ferner die bereits bewährte und richtungweisende 3D-.Lamellentechnologie. Die kleinen Profileinschnitte zeigen Effekte in mehrfacher Hinsicht: Zum einen erwärmen sich die Reifen schnell und bieten so bereits nach wenigen Metern Fahrt zuverlässigen Grip. Da sich die Lamellen unter Last über eine innenliegende Verzahnung abstützen, bleiben die Profilelemente stabil und kompakt, womit eine sehr hohe Fahrstabilität gewährleistet ist. So ist Avon davon überzeugt, mit dem neuen Spirit ST einen ausgezeichneten Reifen für Sporttourer anzubieten. Der Spirit ST ist ab sofort bei Reifenhändlern in allen wichtigen Dimensionen verfügbar.